ETCS L2 Systemintegration und Programmmanagement

ETCS Level 2 Systemintegration

Eine besondere Herausforderung bei der Einführung neuer Verfahren und Technologien ist das rechtzeitige Erkennen von Problemen und damit verbundener Entscheidungen. Die erstmalige Einführung von ETCS (European Train Control System) Level 2, auf Neubau- und Bestandstrecken in Österreich, erfolgte in einem ambitionierten, unternehmensweit organisierten Programm. Die Unterstützung durch einen externen, von der Lieferindustrie unabhängigen, Systemintegrator und Programmmanager hat der ÖBB geholfen ETCS Level 2 pünktlich und sicher in Betrieb zu nehmen.

Der methodische Ansatz von team wird durch die Nutzung integrierter Werkzeuge für Termin- und Aufgabenplanung und Verfolgung, durch Fortschrittskontrolle auf Basis von Earned Value, Risikomanagement und Konfigurationsmanagement unterstützt und als gemeinsame Arbeits- und Wissensbasis mit der ÖBB und den Industriepartnern etabliert. Für die Früherkennung von Problemen wird erstmals das von team entwickelte "Big Picture" als Verbesserung der klassischen Ampelsysteme erfolgreich eingesetzt.